Bürgerhaus Allgemeines Hygienekonzept

Allgemeines Hygienekonzept
zum Schutz vor Neuinfizierung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2
Verein: Heimat- und Verschönerungsverein Freudenberg – Lindenberg e.V.
Ort: Bürgerhaus Lindenberg ; Backesweg 10 ; 57258 Freudenberg
Ansprechpartner: Andreas Jahn ; Tel. 01715169384 ; a.m.jahn@t-online.de
Heidschlade 2a , 57258 Freudenberg
§ 1
Allgemeines
Das allgemeine Hygienekonzept soll dazu dienen, die notwendigen Hygiene- und
Verhaltensmaßnahmen aufgrund der Corona – Epidemie im Bürgerhaus Lindenberg
umzusetzen.
Betreten des Bürgerhauses ist nur mit Mund und Nasenschutz gestattet.
Nach dem Betreten müssen sich die Gäste die Hände desinfizieren (Pumpspender am Stehtisch beim
Eingang)
Bei Anzeichen einer Erkrankung insbesondere mit Husten, Fieber und Atembeschwerden wird der
Zutritt ins Bürgerhaus verwehrt.
Die von dem Heimat- und Verschönerungsverein beauftragten Dienstkräfte üben im Benehmen mit
dem Mieter / Veranstalter das Hausrecht aus.
Den Anweisungen dieser Dienstkräfte ist Folge zu leiste.
Das Hygienekonzept wurde auf Grundlage der Lockerung vom 15. Juni 2020 erstellt,
zukünftige Lockerungen werden Zeitnah eingepflegt und umgesetzt.
§ 2
Räumlichkeiten
Saal mit Mobile Trennwand: 135,73 m² (86,55 m² + 49,18 m²)
Heimatstube: 34,00 m²
Thekenbereich & Küche
Damen, Herren & Behindertentoilette
Seite 1
§ 3
Maßnahmen für eines Mindestabstandes von 1,5 Metern
Hinweisschilder: Eingangsbereich, Garderobe, Veranstaltungsräume,
WC, Theken- und Küchenbereich.
Kennzeichnung: Bodenmarkierungen im Eingang, Treppenhaus, Garderobe, WC und
Thekenbereich.
Helfer/innen: Unterweisung bezüglich der Abstandsregelungen.
Überprüfung: übernimmt der Heimatverein / Mieter, Veranstalter.
Abweichungen: bei allen Planungen muss der Mindestabstand zwischen
Tischen und Personen berücksichtigt werden und sind
verpflichtend einzuhalten.
Sollte dieser nicht eingehalten werden können, ist ein
Geeigneter Mund- und Nasenschutz zu tragen.
§ 4
Lüftung der Räumlichkeiten:
Alle Räume müssen vor jeder Veranstaltung mind. 15 Minuten gelüftet werden (Stoßlüftung),
während der Veranstaltung muss für ausreichend Frischluft gesorgt werden.
Im Saal sollte die Deckenentlüftung durchgehend laufen.
§ 5
Handhygiene:
Alle Personen müssen sich nach dem Betreten des Bürgerhauses die Hände desinfizieren.
In Küche und Sanitäranlagen muss Flüssigseife, Papierhandtücher und
Hand Desinfektionsmittel (mind. Begrenzt viruzid) bereitgestellt werden.
Seite 2
§ 6
Veranstaltungen:
Im gesamten Bürgerhaus ist außerhalb des Sitzplatzes eine Mund- und Nasen Bedeckung zu tragen.
Jedem Gast muss ein Sitzplatz zugewiesen werden. (Sitzplatzflicht)
unmittelbar vor der Theke sind Sitzplätze nicht zulässig.
Bei Sitzbereichen in der Nähe von Arbeitsplätzen und Laufwegen muss ebenfalls
mind. 1,5 Meter Abstand gewährleistet sein.
Soweit dies nicht sichergestellt werden kann ist eine flexible Abweichung zulässig, da
im Innenbereich eine Verpflichtung zum Tragen von Mund- und Nasenschutz außer am Sitzplatz
vorgeschrieben ist.
Bei Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen kann bei Erstellung von Sitzplänen und
Sicherstellung der Rückverfolgung der Teilnehmer die Abstandsregelung
von 1,5 Meter entfallen.
Veranstaltungen und Versammlungen mit bis zu 100 Teilnehmern dürfen stattfinden, wenn
geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines
Mindestabstandes von 1,5 Metern (auch in Warteschlangen) sichergestellt sind. Sitzen Teilnehmer
während der Veranstaltung auf festen Plätzen, muss – bei Sicherstellung der besonderen
Rückverfolgbarkeit – der Mindestabstand nicht eingehalten werden.
Veranstaltungen mit vornehmlich geselligem Charakter sind nur aus einem
herausragenden Anlass (Jubiläum, Hochzeits-, Tauf-, Geburtstags-, Trauer-, Abschlussfeier) mit
höchstens 50 (100) Teilnehmern zulässig. Das Abstandsgebot und eine Verpflichtung zum Tragen
einer Mund- Nasenbedeckung gelten dabei nicht, soweit geeignete Vorkehrungen zur Hygiene und
zur einfachen Rückverfolgbarkeit sichergestellt sind.
Die Nutzung der Garderobe und der Sanitäreinrichtungen ist nur mit
Mund – Nasen – Bedeckung erlaubt.
Bei HuV Veranstaltungen werden Speisen ausschließlich als Tellergerichte serviert.
Selbstbedienungsbuffets sind nur zulässig, wenn die Gäste sich vor jeder Nutzung an
bereitgestellten Desinfektionsmittelspendern die Hände desinfizieren und bei der
Nutzung des Buffets eine Mund- und Nasenbedeckung tragen.
Das Service – Personal muss ohne Unterbrechung eine Mund – Nasen – Bedeckung tragen.
Seite 3
§ 7
Kontaktflächen:
Nach jeder Veranstaltung müssen die Tische und Stühle mit fettlösenden Haushaltsreiniger
gereinigt und desinfiziert werden.
Im Zuge der Reinigung nach einer Veranstaltung muss seitens des Vermieters alle weitere
Kontaktflächen wie Arbeitsflächen, Fenster- und Türgriffe mit fettlösenden Haushaltsreiniger
gereinigt und desinfiziert werden.
§ 8
Küche, Theke und Service:
Alle Ehrenamtlichen Helfer/innen müssen vor jeder Veranstaltung über die Hygiene und HACCP nach
EU -Recht unterwiesen werden. z. B. Personal-, Betriebs-, Geräte-, Produktions- und
Lebensmittelhygiene.
Jeder Helfer/in muss auf infizierte Wunden, Hautkrankheiten, meldepflichtige Krankheiten
und weitere Krankheitsanzeichen wie Husten, Fieber oder Durchfall abgefragt werden,
wenn nur einer dieser vorgenannten Symptome vorliegt ist ein Arbeitseinsatz nicht zulässig.
Das Service – Personal muss ohne Unterbrechung eine Mund – Nasen – Bedeckung tragen und sich
mind. alle 30 Minuten die Hände waschen und desinfizieren.
Das Thekenpersonal muss Einmalhandschuhe und Mund – Nasen – Bedeckung tragen.
Die Küchenmannschaft muss ohne Unterbrechung Mund – Nasen – Bedeckung tragen und sich
regelmäßig die Hände mit Desinfektionsseife waschen und bei Bedarf Einmalhandschuhe tragen.
Gläser und Geschirr müssen maschinell gespült werden, mind. 60°C / 90 Sek.
In besonderen Fällen ist eine niedrigere Temperatur mit wirksamen Tensiden bzw.
Spülmittel ausreichend.
Seite 4
§ 9
Dokumentationen:
Erstellung von Sitzplänen
Erfassung der Persönlichen Daten (Name, Anschrift, Telefonnummer sowie eine
Einverständniserklärung zur Datenerhebung)
Unterweisungen in Abstands.- und Hygieneregelungen
Reinigung und Desinfektionsarbeiten durch den Veranstalter / Mieter
§ 10
Informationen Mieter / Veranstalter
Die vorstehenden Regelungen gelten entsprechend auch für die Vermietung der Räumlichkeiten
ohne gastronomischen Service, wenn dieser durch Dritte Catering oder Mieter selbst erfolgt.
Desinfektionsmittel für Hand und Kontaktflächen muss vom Mieter / Veranstalter bereitgestellt
werden.
Die Reinigung und Desinfizierung der Tische und Stühle müssen vom Mieter / Veranstalter
durchgeführt und dokumentiert werden.
Die Dokumentationen (Erstellung von Sitzplänen, Erfassung der Teilnehmer und Unterweisungen)
müssen dem Heimatverein zwecks Sicherstellung übergeben werden.
Die einfache Rückverfolgung:
Damit diese Kontakte rückverfolgt werden können, müssen Vermieter, Mieter und Gastgeber alle
anwesenden Personen mit Name, Adresse, Telefonnummer und ggf. Zeitraum des Aufenthalts mit
deren Einverständnis schriftlich erfassen und die Daten für vier Wochen sicher aufbewahren.
Die besondere Rückverfolgbarkeit:
Wenn neben den oben erwähnten Daten noch ein Sitzplan erstellt wird, aus dem
hervorgeht, welche Person wo gesessen hat
Der Sitzplan ist ebenfalls für vier Wochen aufzubewahren.
Seite 5
Freudenberg, den 29.07.2020

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

unsere Tipps und Links


Aral Tankstelle Matthias Röcher

Löschgruppe und Jugendfeuerwehr Lindenberg

Fotograf Axel Ollenschläger
Eindrücke aus Lindenberg


Waldhotel Wilhelmshöhe

Haben Sie auch einen Link aus unserem Dorf für uns? Schreiben Sie der Redaktion redaktion@liebenswertes-lindenberg.de